Ayurvedafrühstücke

Ayurvedafrühstücke

Wie ihr in about us lesen könnt ist eine weitere Leidenschaft von uns Ayurveda.

Ayurveda ist eine der ältesten Heilkünste der Welt, hat seinen Ursprung in Südindien und bedeutet übersetzt die Wissenschaft des Lebens.

Im Ayurveda geht es um die Erhaltung der Gesundheit und natürlich auch um die Heilung von Krankheiten. Der Mensch wird in der ayurvedischen Lehre nicht isoliert betrachtet, sondern als Einheit von Körper, Geist und Seele.

Jeder Mensch verfügt im Ayurveda über eine individuelle Zusammensetzung der drei Doshas (Lebensenergien), aus der seine Konstitution und seine Persönlichkeit hervorgehen:

 

 

  • Vata
  • Pitta
  • Kapha

 

Sie prägen die körperliche Erscheinung, Verhaltensformen sowie die Anfälligkeit für Krankheiten. Diese sollten sich immer im Gleichgewicht befinden.

Durch verschiedene Faktoren wie z.B. Stress im Beruf oder Partnerschaft, zu wenig Schlaf, falsche Ernährung, zu wenig oder falsche Bewegung kann die Balance der Doshas erheblich gestört werden. Tritt ein Ungleichgewicht über eine längere Zeit auf, können nach ayurvedischer Sichtweise Beschwerden auftreten, die sich schließlich zu einer Krankheit entwickeln können.

Im Ayurveda gibt es viele Empfehlungen die es ermöglichen, ein dauerhaftes Doshaungleichgewicht vorzubeugen,  dazu  zählen beispielsweise eine gesunde Ernährung, ayurvedische Tees, Kräuter,- und Gewürzmischungen, Ölmassagen, Yoga, ausreichend Ruhe oder Meditation.

Mit einem ayurvedischen Frühstück startet Ihr gut in den Tag, es ist leicht bekömmlich , und versorgt uns mit Energie. Wir haben drei tolle  Rezepte für Euch zusammengestellt. Die Rezepte sind superlecker und ganz leicht nachzumachen.

 

Für ein ausgewogenes Frühstück achtet bitte auf folgendes:

  • Natürlich frische Zutaten
  • Leichte warme Speisen
  • Nicht zu viel
  • Milchprodukte nicht mit sauren Früchten

 

Um das Verdauungsfeuer (Agni) anzuregen und den Magen auf das Frühstück vorzubereiten, empfiehlt es sich ein Glas warmes Wasser, gerne mit Zitrone oder Ingwer, zu trinken.

Hier nun unsere 3 Rezepte für Euch.

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit!

 

Pancakes mit Rosinen ( 12 kleine Pfannkuchen)

 

Zutaten

  • 2 TL Ghee oder Butter
  • 50 g Dinkelmehl
  • 50 g Haferflocken
  • 1 ½ EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 gehäufter EL Rosinen
  • 135 ml Buttermilch
  • 1 TL Zitronensaft
  • Honig oder Ahornsirup zum Beträufeln

 

Zubereitung

Das Mehl, die Haferflocken, Zucker, Backpulver, Zitronenschale und die Rosinen in eine Schüssel geben und vermischen. Zwischenzeitlich die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Nun die Buttermilch, Zitronensaft und die flüssige Butter in die Schüssel hineingeben und zu einem Teig verrühren.

Die Pfanne erneut erhitzen und pro Pfannkuchen einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Die Hitze etwas reduzieren und die Pancakes auf jeder Seite je 1 Minute goldgelb backen.

Die Pancakes aus der Pfanne nehmen und mit Honig oder Ahornsirup beträufeln und servieren.

 

Grießbrei mit Kardamon  (für eine Person)

Zutaten

  • 1 TL Ghee oder Butter
  • 40 g Weizengrieß
  • 220 ml halb Milch, halb Wasser
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 1 grüne Kardamonkapsel zerstoßen
  • Honig oder Ahornsirup zum Beträufeln
  • 1 Prise Zimt

 

Das Ghee einem Topf erhitzen. Den Grieß einstreuen und ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis er sich hellgelb verfärbt. Die Milchmischung dazu geben.

Zucker und Kardamon zufügen und den Grießbrei unter Rühren noch 2 Minuten köcheln lassen. Beim Abkühlen dickt der Brei noch etwas ein.

Den Brei in eine Schüssel geben. Zimt und Ahornsirup oder Honig darüber geben.

Schmeckt megalecker mit Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren!

 

Haferporridge mit ayurvedischen Kompott

Zutaten

  • 1 Birne
  • 1 Zitronenschale
  • 10 g Ingwer
  • 1 ½ EL Agavensirup
  • 1 Msp gemahlener Zimt
  • 1 Msp Nelkenpulver
  • 1 EL getrocknete Cranberries
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Haferflocken
  • 1 TL Butter oder Ghee

 

Zubereitung

Die Birne achteln, das Kerngehäuse entfernen. In einem Topf ½ Tasse Wasser, Zitronenschale, geriebener Ingwer, Agavensirup, Zimt und Nelkenpulver aufkochen lassen. Die Birnenachte und die getrockneten Cranberries unterrühren und 3 – 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Kompott abgedeckt zur Seite stellen.

In einem zweiten Topf 200 ml Wasser, Milch und Salz aufkochen lassen. Haferflocken unter Rühren 3 – 5 Minuten bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Butter/ Ghee unterrühren.

Den Getreidebrei mit dem Birnenkompott anrichten!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.